1.2.5 Objekteigenschaften

Objekteigenschaften werden in LilyPond in Form von Alisten-Ketten gespeichert, also als Listen von Alisten. Eigenschaften werden geändert, indem man Werte an den Anfang der Eigenschaftsliste hinzufügt. Eigenschaften werden gelesen, indem Werte aus der Aliste gelesen werden.

Ein neuer Wert für eine Eigenschaft kann gesetzt werden, indem man der Alist einen Wert mit Schlüssel und dem Wert zuweist. Die LilyPond-Syntax hierfür ist:

\override Stem #'thickness = #2.6

Diese Anweisung verändert die Erscheinung der Notenhälse. Der Alist-Eintrag '(thickness . 2.6) wird zu der Eigenschaftsliste eines Stem-(Hals-)Objektes hinzugefügt. thickness wird relativ zu den Notenlinien errechnet, in diesem Fall sind die Hälse also 2,6 mal so dick wie die Notenlinien. Dadurch werden Hälse fast zweimal so dick dargestellt, wie sie normalerweise sind. Um zwischen Variablen zu unterscheiden, die in den Quelldateien direkt definiert werden (wie Vierundzwanzig weiter oben), und zwischen denen, die für interne Objekte zuständig sind, werden hier die ersteren „Variablen“ genannt, die letzteren dagegen „Eigenschaften“. Das Hals-Objekt hat also eine thickness-Eigenschaft, während Vierundzwanzig eine Variable ist.


Andere Sprachen: English, español, français.
About automatic language selection.

LilyPond – Extending