2.1.3 Bindebögen und Legatobögen

Bindebögen

Glossar: tie.

Ein Bindebogen wird geschrieben, indem man eine Tilde ~ an die erste der zu verbindenden Noten hängt.

g4~ g c2~ | c4~ c8 a~ a2

[image of music]

Legatobögen

Glossar: slur.

Ein Legatobogen ist ein Bogen, der sich über mehrere Noten erstreckt. Seine Beginn- und Endnote werden mit ‚(‘ beziehungsweise ‚)‘ markiert.

d4( c16) cis( d e c cis d) e( d4)

[image of music]

Phrasierungsbögen

Glossar: slur, phrasing.

Bögen, die längere Phrasierungseinheiten markieren (Phrasierungsbögen), werden mit \( und \) eingegeben. Es können sowohl Legato- als auch Phrasierungsbögen gleichzeitig vorkommen, aber es kann nicht mehr als jeweils einen Legato- und einen Phrasierungsbogen gleichzeitig geben.

g4\( g8( a) b( c) b4\)

[image of music]


Warnung: Bindebögen sind nicht Legatobögen

Glossar: articulation, slur, tie.

Ein Legatobogen sieht aus wie ein tie, hat aber eine andere Bedeutung. Ein Bindebogen verlängert nur die vorhergehende Note und kann also nur bei zwei Noten gleicher Tonhöhe benutzt werden. Legatobögen dagegen zeigen die Artikulation von Noten an und können für größere Notengruppen gesetzt werden. Binde- und Legatobögen können geschachtelt werden.

c4~( c8 d~ d4 e)

[image of music]

Siehe auch

Notationsreferenz: Bindebögen, Legatobögen, Phrasierungsbögen.


Andere Sprachen: English, česky, español, français, magyar, italiano, 日本語, nederlands.
About automatic language selection.

LilyPond – Learning Manual