5.2.1 Zurechtfinden in der Programmreferenz

Arbeit mit der Referenz der Interna soll hier an einigen Beispiel illustriert werden. Die Referenz der Interna existiert nur auf Englisch, darum sind auch die Beispiele dieses Abschnittes nicht übersetzt.

Folgende Aufgabe wird bearbeitet: Der Fingersatz aus dem Beispiel unten soll verändert werden:

c-2
\stemUp
f

[image of music]

In der Dokumentation über Fingersatz (in Fingersatzanweisungen) gibt es folgenden Abschnitt:

Siehe auch:

Referenz der Interna: Fingering.

Gehen Sie über diesen Link zum Abschnitt Fingering. Oben auf der Seite findet sich:

Fingering objects are created by: Fingering_engraver and New_fingering_engraver.

Indem Sie die Links in der Referenz der Interna folgen, können Sie verfolgen, wie LilyPond intern arbeitet:

Fingersatz-Objekte werden also durch den Fingering_engraver erstellt, welcher folgende Musikereignistypen akzeptiert: fingering-event. Ein Musikereignis vom Typ fingering-event ist ein musikalischer Ausdruck mit der Bezeichnung FingeringEvent.

Dieser Pfad geht genau die entgegengesetzte Richtung von LilyPonds Wirkungsweise: er beginnt bei der graphischen Ausgabe und arbeitet sich voran zur Eingabe. Man könnte auch mit einem Eingabe-Ereignis starten und dann die Links zurückverfolgen, bis man zum Ausgabe-Objekt gelangt.

Die Referenz der Interna kann auch wie ein normales Dokument durchsucht werden. Sie enthält Kapitel über Music definitions, über Translation und Backend. Jedes Kapitel listet alle die Definitionen und Eigenschaften auf, die benutzt und verändert werden können.


Andere Sprachen: English, español, français, italiano, 日本語.
About automatic language selection.

LilyPond – Notationsreferenz