Minimalbeispiele

Was sind „Minimalbeispiele“?

Ein Minimalbeispiel ist eine vollständige Quelldatei, die nicht mehr weiter reduziert werden kann, ohne dass das illustrierte Problem verschwindet. Es sollten keine Warnungen und Fehlermeldungen produziert werden, die nicht mit dem Problem im Zusammenhang stehen.

Warum sollte ich Minimalbeispiele erstellen?

  • Je einfacher ein Beispiel ist, um so schneller können mögliche Hilfeleistende das Beispiel untersuchen, das auftretende Problem einkreisen und Ihnen helfen.
  • Die effiziente Analyse eines Problems erfordert ohnehin eine Reduktion auf das wesentliche. Kippen Sie umfangreiches Material in der Liste ab, so scheint Ihnen die Lösung Ihres Problems keine eigene Mühe wert.
  • Ein Minimalbeispiel zu erstellen hilft Ihnen zu verstehen, was vorgeht. Viele Problemberichte erübrigen sich schon während der Erstellung eines Minimalbeispiels. Ist ein „Bug“ mit einem bestimmten Minimalbeispiel nicht reproduzierbar, ist es wahrscheinlich, daß er andere Ursachen als vermutet hat.

Wie werden sie erstellt?

  • Immer die \version-Nummer einfügen.
  • Machen Sie es klein! Beispiele zur Platzverteilung oder dem Seitenlayout können viele Notentakte erfordern, aber die meisten Probleme können in weniger als einem einzigen Takt gezeigt werden.
  • Wenn Sie versuchen, ein Beispiel zu erstellen, versuchen Sie zuerst, Abschnitt Ihrer Datei auszukommentieren (% oder %{ … %}). Wenn Sie etwas auskommentieren können, und das Problem immer noch gezeigt wird, entfernen Sie die auskommentierten Abschnitte.
  • Vermeiden Sie komplizierte Noten, Tonarten, Schlüssel oder Taktarten, es sei denn Ihr Problem hat mit ihnen etwas zu tun.
  • Benutzen Sie nicht \override oder \set, es sei denn, der Fehler zeigt sich im Zusammenhang mit diesen Befehlen.
  • Sie können auch zusätzlich ein Bild anhängen, welches die gewünschte graphische Darstellung zeigt.

Wie klein sollten sie sein?

Ist der Code unten ein Minimalbeispiel?

\version "2.14.1"
\include "english.ly"

\score {
  \new Staff {
    \key d \major
    \numericTimeSignature
    \time 2/4
    <cs' d'' b''>16 <cs' d'' b''>8.
    %% Here: the tie on the D's looks funny
    %% Too tall? Left-hand endpoint is not aligned with the B tie?
    ~
    <cs' d'' b''>8 [ <b d'' a''> ]
  }
}

Das ist zwar kein langer Code, aber ein wirkliches Minimalbeispiel ist folgendes:

\version "2.14.1"
{
  % middle tie looks funny here:
  <c' d'' b''>8. ~ <c' d'' b''>8
}

Wenige Minimalbeispiele brauchen mehr als 10 Zeilen, meistens kann das Problem mit vier Zeilen gezeigt werden!


Andere Sprachen: English, català, česky, español, français, magyar, italiano, 日本語, nederlands, 中文.
About automatic language selection.

Validation

Thanks to webdev.nl for hosting lilypond.org. Valid HTML 4.01 Transitional